Handylogos - ein buntes Vergnügen

Handylogos - ein buntes Vergnügen

Handylogos – Bringen Farbe ins Spiel

Wer sein Handydisplay nach dem Erwerb seines Gerätes zu eintönig oder zu langweilig findet, oder wer sich nicht mit dem Netzbetreiber-Logo seines Anbieters zufrieden gibt, der kann sich andere Handylogos zulegen. Ob nun über die Webseite seines Netzbetreibers oder seines Providers, oder über unzählige Portale von Unternehmen die einen solchen Dienst anbieten, die Auswahl an Handylogos ist scheinbar unbegrenzt. Vom einfachen schlichten Schwarz-Weiß Logo bis hin zum animierten Farb-Logo reicht das Angebot. Wer mit den angebotenen Handylogos allerdings nicht zufrieden ist, kann auf speziellen Webseiten seine eigenen Vorstellungen einbringen und sich das selbst entworfene Logo auf sein Handy schicken lassen. Handylogos gibt es zu den unterschiedlichsten Themen, sei es nun für Sportbegeisterte oder für Liebhaber von Tierbildern.

Handylogos – Vorsicht Kostenfalle

Aufgepasst werden muss aber auf jeden Fall auf die Kosten beim Erwerb der Handylogos. Bietet der eine Anbieter die Logos zum kostenlosen Gebrauch an, gehen Sie bei anderen Anbietern ein kostspieliges Abonnement ein, aus dem sie nur mit einigen Mühen wieder aussteigen können. Hier ist es besonders wichtig, sich die Kosten im Kleingedruckten anzuschauen, diese werden gerne versteckt angegeben. Besondere Vorsicht ist bei den in der TV-Werbung angebotenen Handylogos geboten. Hier sind Sie in der Regel immer an ein Abonnement gebunden, das mit monatlichen Kosten verbunden ist, unabhängig davon ob Sie weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder nicht.

Handylogos – Wie löschen?

Haben Sie sich für das Löschen eines Handylogos entschieden, beispielsweise weil Sie das Gerät veräußern möchten, können Sie dies mittels eines sogenannten Lösch-Logos vornehmen. Dieses Lösch- Logo entfernt unter anderem auch die Netzbetreiber Logos von Ihrem Gerät. Aber Vorsicht, auch der Empfang dieser Logos ist in den meisten Fällen mit Kosten verbunden.