Mobile-TV - Fernsehen auf dem Handydisplay

Mobile-TV - Fernsehen auf dem Handydisplay

Im Zuge der neuen Informationsgesellschaft entwickelten sich nicht nur mehr Informationsformate, sondern auch mehr Möglichkeiten, diese zu empfangen. Mobile TV ist eine davon. Nachdem ein Handy schon lange mehr bietet kann, als einfache Telefongespräche, kam nach der Kamera- und Videofunktion nun auch die Fähigkeit, mittels Mobiltelefon fern zu sehen dazu. Egal, an welchem Ort man sich befindet, kann man sich, solange man über Handynetzempfang verfügt, auch das jeweilige Programm dazu ansehen. Nachdem ein Handydisplay wesentlich kleiner als ein gewöhnlicher Fernsehbildschirm ist, muss die Ausstrahlung des mobile TV entsprechend anders erfolgen, um bessere Auflösung und höhere Qualität zu liefern.

Mobile Unterhaltung setzt sich langsam durch

Mit dem Angebot von Mobile TV hat der Mobilfunkanbieter "3" begonnen und war damit 2006 der Erste auf dem Markt. Bis sich Mobile TV jedoch durchsetzte, verging noch etwas Zeit. Mittlerweile hat jeder Mobilfunkbetreiber Mobile TV fähige Handies in seinem Programm und bietet damit auch Pakete zum mobilen Fernsehen an. Man kann wählen zwischen Formaten aus dem „normalen“ Fernsehen wie Talkshows, Quizsendungen, Nachrichten oder andere Unterhaltungsformate. Zusätzlich bieten manche Anbieter extra Pakete, die aus internationalen Unterhaltungssendern bestehen, oder aber sogar eigens konzipierte Eventberichte oder Musiksendungen an.

Die verschiedenen Möglichkeiten, Mobile TV zu empfangen

Mobile TV kann man unter anderem via UMTS – Universal Mobile Telecommunications System) empfangen: Bei dieser Möglichkeit besteh eine direkte Verbindung zwischen Sender und Empfänger – das Signal geht direkt an den einzelnen Empfänger. Daneben gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, Mobile TV zu empfangen. DVB-H (Digital Video Broadcast for Handhels) ist, wie der Name schon sagt, ein für Handies konstruiertes Sendesystem. Die Bildgröße ist für kleinere Displays gemacht dies hilft auch Strom beim Empfangen zu sparen, da nicht umkonvertiert werden muss.
Eine andere Möglichkeit, Mobile TV zu empfangen ist DVB-T – Digital Video Broadcasting Terrestrial – hier stehen im Moment nur 6 Sender zur Verfügung, dafür ist der Empfang über DVB-T gratis. Bei beiden wird das Signal einmal ausgestrahlt, und mehrere Empfänger können es gleichzeitig verwenden.